TODAJ pres. The Hangout w/ Tufu, Kevoe West, Spexo & Thomas Thieben

10171158_309734045818164_8452384349310300331_n

THE HANGOUT ist der monatliche Treff für Beatkultur initiiert von der Kölner Beat Community und Party-Reihe TODAJ. Die Idee ist es, Zeit und Raum für den kreativen Austausch von Produzenten, DJs, Emcees, Early Adopters und Labelmachern zu schaffen sowie eine Präsentationsfläche für neue Küntler anzubieten.

THE HANGOUT is a monthly platform for beat culture hosted by the Cologne based beat community and party series TODAJ. The idea is to provide space and time for the creative exchange of producers, djs, emcees, early adopters, label representatives as well as new talents to present their music on stage.

Donnerstag 24. April | 21:00 | FREE ENTRANCE

Line-up
Tufu | Sichtexot | beat-set
Kevoe West | Sichtexot | beat-set
Spexo | Köln | beat-set
Thomas Thieben | Köln | dj-set

meld dich an!

Drogen in der Musik

Drogen in der Musik

Es gibt einige großartige Songs unserer Zeit, die
sich auf vielfältige Weise, manchmal offensichtlich, manchmal zwischen
den Zeilen, mit einer Leidenschaft und Last zugleich beschäftigen:
den Drogen. Egal ob Cannabis oder Heroin, insbesondere die 60er und
70er Jahre haben sich musikalisch ordentlich mit dem damals stark popkulturellen
Thema der Sucht und Suchtbekämpfung auseinandergesetzt.

Read more

Alter Ego – (Graffiti Documentary)

Alter Ego – (Graffiti Documentary)

alterego_online-flyer
AlterEgo – the movie” Graffiti-Documentation on YouTube now in full length!

Tags, throwups and pieces are part of almost every major cityscape around the world, and are more or less part of our everyday life. AlterEgo takes you to 9 major cities around the world and into the lifes of some very passionate individuals standing behind those written identities, walking the borderline between creation and destruction, art and vandalism. The camera follows them around into places, one would hardly see on their own, shows them on their urban missions as well as their studios and homes. The featured artists talk about their justification using public space as a means for their expression, the role of Graffiti in an arthistorical context and the influence of advertisement on society, placed in the most public areas.

This stunning worldwide documentary film gives us a close inside look into the biggest art movement the world has seen so far, and into an artform that is not really accepted as such and yet not understood by most people. Most of the featured artist pursue a professional career already, either as artists or designers or in fields not related to art at all. They come from different social backgrounds, different countries and cultures, but they all have one thing in common – the love for their creation and expression, and everything that comes out of it.

Artists:
DAIM, Cantwo, Ewok, FDC, Herbert Baglione, Just, Krush, Nunca, Order, Saber, Smash 137, Steven Grody, T-Kid, Zak, Askew, Caib, Caligula

2058_1304624015

Kein Cannabis mehr für Rapstars

2058_1304624015Es gibt wohl nur eine Stadt auf der Welt, die für den amerikanischen Hip Hop wirklich
relevant ist: Amsterdam. Es gibt wohl keinen ordentlichen Rapper, der sich noch nicht zum
Thema “kiffen” geäußert hat, was wohl daran liegt dass das Gras rauchen in den musikalischen
Kreisen zu dem essentiellen Bestandteil des Hip Hop zählt. Man möchte sich gar nicht
vorstellen, wie sich etwa die entspannte, teilweise fast schon lethargische, dafür aber mit sehr
eigenem Stil behaftete Musik von Snoop Dogg oder Mac Miller anhören würde, wenn sie nicht
so unter dem Einfluss von Cannabis stünde. Read more

Kritik?!

Hey echt coole Seite!
Nur das soziale lesen kotz mich an!
Tschööö

Erstmal vielen Dank dafür, dass du Dir überhaupt zeitgenommen hast mir zu schreiben. Das macht wirklich so gut wie niemand. (wieso eigentlich?) Hättest du noch eine E-Mail Addy mit dazu gepackt, hätten wir das direkt bequatschen können.

Nun zu deiner Kritik: “Nur das soziale lesen kotz mich an!” Facebook hat seit gestern ein neues WordPress Plugin veröffentlicht, welches eine Menge an neuen features mitgebracht hat. Als WordPress Nerd muss ich natürlich ausprobieren. Unter anderem erschien eine Recommendation Bar im Blog unten links. Mittlerweile ist dieses Feature wieder verschwunden da es mich persönlich genervt hat. Meintest du dies mit “sozialem lesen”?

Anyway: Ich freue mich immer über Kritik oder sonstiges Feedback. Ehrlich!